Archiv für April 2017

Dieser Blog…

…hat im Mai 2011 einen früheren Blog abgelöst und bis Juni 2012 über die Revolution in Ägypten berichtet, meistens von der Straße und mit einem Schwerpunkt auf den jungen Menschen, die diese Revolution getragen haben. Mit der Wahl des Muslimbruders Mohamed Mursis zum Präsidenten Ägyptens im Juni 2012 war diese Phase der Revolution der Straßen und Plätze abgeschlossen. Es folgte das Jahr der Präsidentschaft Mursis, chaotisch und umstritten, und die Absetzung des Muslimbruders durch einen Militärputsch, der von weiten Teilen der Bevölkerung unterstützt wurde. Heute regiert in Ägypten wieder das Militär, wie die fünfzig Jahre vor der Revolution. Viele der Aktivisten und Aktivistinnen, die die Revolution getragen haben sind inzwischen im Ausland, noch viele mehr im Gefängnis. Das Land steckt in einer tiefen Wirtschaftskrise und leidet unter einer enormen Inflation. Präsident Abd El-Fattah As-Sisi, zu Beginn der Amtsübernahme 2013 als Retter gefeiert, ist unbeliebt wie einst Hosni Mubarak, den die Revolution gestürzt hatte – und der kürzlich endgültig freigesprochen wurde.

Der Blog wird aktuell nicht mehr aktualisiert, bleibt aber als Archiv im Netz bestehen. Wer sich weiter im Netz über die Ereignisse in Ägypten informieren möchte, der findet, wie schon seit Jahren, aktuelle Beiträge auf dem Blog Egyptian Chronicles (auf englisch), wo sich auch zahlreiche Links zu weiteren Internetseiten finden, bei Global Voices, auf dem Arabesken-Blog von Karim El-Gawhary oder, etwas nachrichtlicher, bei den Internetzeitungen Ahram Online und Mada Masr (beide auf englisch).

Wer mehr über das erste Jahr nach der Revolution 2011 lesen möchte, und wie sie eine Generation in Ägypten – und darüber hinaus – geprägt hat, der findet Berichte, Reportagen und Porträts in unserem Buch „Tahrir und kein Zurück“, das 2012 im Unrast-Verlag erschienen ist.